Mein neuer Beitrag dient mir selbst als Unterstützung und vor Allem als Start (oder Arschtritt) in Richtung Master Thesis.

Ich möchte über die nächsten drei Monate Beiträge oder besser gesagt Zusammenfassungen zu meiner Literaturrecherche schreiben.

In meiner Master Thesis behandle ich das Thema Digital Business Transformation und so werde ich mich ab nun auch mit Artikeln, Büchern und Blogs zu diesem Thema beschäftigen.

Meine Betreuerin Drs. Nicoal Oudejans hat mir geholfen mein Thema zu benennen und hat mit dem Ausdruck „Digital Business Transformation“ den Nagel auf den Kopf getroffen. Das Thema scheint mich seit dem zu verfolgen. (Morgen findet in Wien eine spannende Veranstaltung zum Thema statt.)

Zuerst möchte ich mich an der Definition des Begriffes versuchen.

Was ist Digital Business Transformation denn überhaupt?

Eigentlich lässt sich die Thematik auf zwei Veränderungen zusammenfassen:

  1. Die Welt um uns verändert sich
  2. Wir verändern uns

Wenn WIR uns verändern, bedeutet das für Unternehmen, dass sich ihre Kunden und ihre Mitarbeiter verändern. Und für mich stellt sich die Frage, wie müssen sich die Unternehmen auf diese Veränderungen vorbereiten? Welche Veränderungen bewirken was und in welcher Intensität?

Wikipedia schreibt dazu: Digital Business Transformation, auch Digitale Transformation, verändert langfristig durch die Möglichkeiten und Potenziale digitaler Medien und des Internets das Fundament jedes Unternehmens in seiner Strategie, Struktur, Kultur und seinen Prozessen. Es wirkt sich in der Organisation über das Change Management aus. Mit Digital Business Transformation begegnen Unternehmen den Veränderungen des Digitalzeitalters, dem Digital Age. Als begriffliche Weiterentwicklung leitet sich Digital Business Transformation vom englischen Begriff “Business Transformation” , der Erschließung neuer Geschäftschancen sowie die Umsetzung neuer Geschäftsmodelle durch ein Unternehmen, ab.

Wessen Thema ist es? Marketing oder IT?

Aus einer Studie geht hervor, dass der Begriff als eine Art Überschrift zu unterschiedlichen Themen verstanden wird. Marketing und IT Verantwortliche wurden zum Thema „Digital Business Transformation“ von Dexperty, dem Team der Digital-Experten der Messe Frankfurt Exhibition GmbH, in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen INNOFACT AG, Düsseldorf, befragt.

Digital Business Transformation kennt man in vielen Unternehmen auch als Digitalisierung. Eine Veränderung, die vorwiegend in der IT stattfindet, bzw. dort angesehen wird, da ja so technisch. Die Unternehmen sehen Chancen im Wandel und in der Weiterentwicklung von Unternehmensfeldern

„Die häufigsten Bremsen dieser neuen Entwicklungen sind alte IT-Strukturen, Organisationskultur, Ressourcen und Know-How Defizite. Das Management hat längst den Handlungsbedarf erkannt und es werden fleißig Digital-Strategien entwickelt. Überraschend hoch ist mit rund 80 Prozent die Zufriedenheit der Marketing- und IT-Entscheider mit der Umsetzung der Digital Business Transformation im Unternehmen und ihren Abteilungen. Ohne verbindliche Benchmarks wird hier anhand selbst gesteckter Ziele gemessen, die gegebenenfalls weit hinter dem Möglichen und Notwendigen liegen.“ (Dextory 2015, S. 4)

Es wird berichtet, dass Websites, Dialog-Marketing, Messen, Printmedien und Public Relations immer noch als die erfolgreichsten Marketingaktivitäten gezählt werden. Wobei Social Media, Blogs und Mobile Marketing am Aufholen sind.

Wer näher hineinlesen möchte hier der Link zum Download oder zum Foliensatz.

Für mich habe ich definiert, das Digital Business Transformation folgende Themen beinhaltet und aus diesem Grund werde ich mich auch mit all diesen Themen in nächster Zeit beschäftigen.

Eine kleine Vorschau:

  • Digitalisierung
  • Wer sind die Kunden von heute? (Generation X, Y, Z)
  • Consumer Trends
  • Transformation Journey
  • Unternehmenswerte
  • Neue Arbeitswelten

Quellen:

Dexperty: „Digital Business Transformation“ (2015)
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Business_Transformation (Stand 08.03.2016)

 

Pin It on Pinterest

Share This